Die Technik

Die benötigte Hardware

PC

Die LOLA Hardware besteht aus einer PC-Workstation, die mit speziellen Hardwarekomponenten erweitert wird. Entscheidend dabei ist die Schnelligkeit der einzelnen Komponenten um die Latenz (Verzögerung) des Gesamtsystems so gering wie möglich zu halten.

 

Audio Interface

Als Audio-Interface wird ein Interface von RME-Audio verwendet, da die Programmierung der LOLA-Software speziell auf RME-Treiber abgestimmt ist.

Kamera

Als Kamera finden Kameras der Fa. Ximea Verwendung. Diese Kameras werden hauptsächlich in der Vertigungstechnik verwendet, wo es auf eine schnelle Bildübertragung ankommt. Sie speichern keine Bilder zwischen, sondern reichen die Bilddaten verzögerungsfrei Pixel für Pixel sofort über die USB 3 Schnittstelle an den Rechner weiter.

Bildschirm/Monitor

Bei Bildschirmen und Beamern ist es besonders wichtig, dass es sich um latenzarme Modelle handelt. Die entscheidende Größe dabei ist der sogenannte "Input-Lag". Dieser Wert beschreibt, wie lange der Bildschirm/Beamer braucht um ein ankommendes Signal darzustellen.

Die Entwicklung von Online-Spielen spielt dabei LOLA in die Hände, da es auch dort auf einen latenzarmen Bildaufbau ankommt. Das Angebot an geeigneten Bildschirmen/Beamern wird deshalb momentan immer größer.

Falls Sie sich für eine Anschaffung von Hardware entscheiden, stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite!

Falls Ihre Schule bereits über Bildschirme/Beamer verfügt, testen wir gerne mit Ihnen gemeinsam, ob sich die vorhandenen Geräte eignen.